· 

33. Warner Springs, km 176

Tag 12, km 176


Wir haben Warner Springs erreicht, einen Ort, der aus einigen Häusern, einem Postamt, einem Urlaubsresort und aus einem Golfplatz um eine Tankstelle herum besteht. Zwei Meilen vorgelagert ist das Community-Center, eine Anlaufstelle für PCT-Hiker. Dort ist ein Zeltplatz, auf dem sich heute ca. 30 Zelte befinden. Auch unseres, aber leider nicht das Neue! Das Zelt, das wir sehnsüchtig erwartet haben, befand sich leider nicht auf dem Postamt. Es wurde, warum auch immer, zu spät von Z-Packs verschickt. Es soll erst in 6 Tagen ankommen! Solange wollen wir natürlich nicht warten. Wir versuchen jetzt den Versand zur nächsten Resupply-Station in Idyllwild umzuleiten. Müssen das schwere Zelt doch noch weitere 113 km schleppen!


Dafür gab es auch was schönes: Downhill-Mike erreichte heute Warner Springs ebenso und konnte uns endlich die verlorenen Trekking Poles überreichen. Zum danke haben wir ihn auf eine Pizza und Bier eingeladen. Nachdem unsere Gaskartusche seit 2 Tagen leer ist, auch für uns Mal wieder ein warmes Essen. Gesellschaft leisteten uns im Restaurant des Golfclubs auch Iron Gigant und Captain Fantastic, ein Pärchen aus Maui/Hawaii.


Ach so, wir beide haben seit heute auch Trail Names! Trail Names? What's that?


Most hikers acquire nicknames, or trail names, when they are out hiking. Sometimes the name comes from an event that happens, or a personality trait.


Mike gab Sabine mittags den so passenden Trailnamen "Sunshine". Weil sie immer ein Lächeln auf den Lippen hätte! Und Olli? Am Abend war an einem Tisch, an dem mehrere Hiker sassen, u.a. auch Mike, ein Stuhl frei, der am Kopfende stand und der wie ein majestätischer Thron wirkte. Der Platz wurde Olli angeboten - seitdem ist sein Trailname "King Olli". Klar, war Mike's Idee! Ich finde, sehr passend ;-)


Morgen geht's weiter, es grüßen euch Sunshine und King Olli ...


Nachtrag: inzwischen hat Z-Packs geschrieben, dass sie das Paket mit dem Zelt nach Idyllwild umleiten!